MARC GABRIEL

Man sagt, die Radiowelt fasziniere und sei ein sehr spannendes Berufsfeld

Das Radiovirus erfasste mich vor ein paar Jahren so richtig, als ich eher zufällig zu einer Sendung auf Radio Industrie kam. Diese durfte ich selber betreuen und wöchentlich live moderieren. Jede erdenkliche Minute nutzte ich um mich dem Radio zu widmen.

Das Radio fasziniert mich bis heute und ich blieb ständig dran; heute allerdings nicht mehr bei Radio Industrie, sondern beim Ausbildungsradio „Kanal K“.

Durch mein Engagement in der Freizeit konnte ich zudem mein Netzwerk zu anderen Radioleuten ausbauen. Dieses Netzwerk ist sehr wichtig für mich, denn es gibt mir Einblick in meine Wunschbranche und durch den gegenseitigen Austausch konnte ich viel dazulernen.

Seit 2016 produziere ich nun die MG-Talks, ein Projekt in dem ich die Schweizer Musikszene unterstütze. Es liegt mir persönlich sehr am Herzen, dass unser Inländisches Schaffen unterstützt wird.